Tierarztpraxis Bettina Kopp

Victor-Slotosch-Str. 15,  60388 Frankfurt,  Tel. 06109-35864


RMV Fahrplanauskunft


QR-Code
mobiles Web

Vorsorge

von Impfungen bis zum Vorsorge-Check up

Ihr Tier sollte mindestens 1 x im Jahr bei uns vorgestellt werden.

Wir entscheiden dann gemeinsam, welche Impfungen und andere Vorsorgemassnahmen nötig sind, z.B. Wurmkuren, Zecken und Flohprophylaxe.

Des weiteren empfehle ich ab 10 Jahre bei der Katze und ab 8 Jahre beim Hund ein Geriatrisches Blutprofil um frühzeitig Krankheiten zu erkennen.

Übrigens: bei jeder Impfung ist eine Untersuchung des Tieres inklusive, hierbei können wir schon wichtige Informationen zu unserem weiteren Vorgehen sammeln.

Röntgen

alt und bewährt: Röntgendiagnostik in der Tiermedizin

Im Jahr 2010 haben wir eine nagelneue Röntgenanlage in Betrieb genommen.

Digitales Röntgen bietet in unserer Praxis keine Vorteile, daher haben wir uns für eine herkömmliche Entwicklung mit einer neuen Entwicklermaschine entschieden.

Somit können wir Ihnen diese wertvolle diagnostische Hilfe im zeitgemäßen Outfit anbieten.

Alternative Medizin

viele Wege führen nach Rom.... wer heilt hat Recht?

Alternative Ansätze zur Therapie finden in unserer Praxis vielerlei Anwendungen, allerdings steht im Vordergrund stets das Wohl des Tieres. Eine Verteufelung oder Verherrlichung der alternativen oder herkömmlichen, konservativen Heilmethoden findet nicht statt!

Z.B. setze ich bei chronischen Erkrankungen, gerne die Homotoxikologischen Heilmethoden ein. Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates kann das Magnetfeld sinnvoll sein. Laserbehandlungen von schlecht heilenden Wunden können zur rapiden Beschleunigung der Wundheilung führen.

In vielen dieser Bereiche wurden von mir auch schon einschlägige Fortbildungen besucht!

EKG

Das Herz - unsere Lebenspumpe - nicht nur beim Menschen

Manchmal fällt Husten auf.

Bei unserer jährlichen Kontrolluntersuchung können wir manchmal schon durch die Auskultation (abhören mit dem Stethoskop) eine Herzschwäche erkennen.

Mit eine EKG Untersuchung finden sich viele Hinweise auf eine Erkrankung des Herzens, auch auf Rhytmusstörungen. Zusammen mit der Röntgenuntersuchung lassen sich die meisten Herzpatienten diagnostizieren und entsprechend mit Medikamenten versorgen.

Sollte es dann noch Zweifel geben, überweisen wir Sie mit allen Unterlagen selbstverständlich an einen Herzspezialisten, der z.B. einen Herzultraschall durchführen kann.

übrigens: auch in der Kardiologie wurden von mir schon diverse einschlägige Fortbildungen besucht!

Operationen

Manchmal muss das Messer ran

In unserer Praxis werden sowohl weibliche und männliche Hunde und Katzen, sowie Kleintiere kastriert.

Des weiteren werden Gesäugetumore und Hauttumore nach entsprechender Beratung und eventueller pathologischer Untersuchung entfernt.

Alle unsere Patienten werden vor und nach der Operation mit Schmerzmedikamenten versorgt.

Sie werden bei Bedarf infundiert und intubiert.

Wir verwenden eine moderne Injektionsnarkose, die mittels eines Antisedativum rückgängig gemacht werden kann.

Die Patienten bleiben in unserer Obhut, bis sie wieder aufgewacht und laufbereit sind. Eine Mitnahme in Narkose, wie vielfach gewünscht, kann nicht gutgeheissen werden, da es auch in der Aufwachphase zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen kann, die von Laien weder beurteilt noch beherrscht werden können.

Nachuntersuchungen werden je nach Operationsart vereinbart, sie sind im Operationspreis (im Rahmen der GOT) enthalten. Ebenfalls sind die abzugebenden Medikamente, Halskragen oder Bauchverbände etc. bereits in dem vorher vereinaccobarten Preis enthalten.

Für alle Operationen benötigen Sie einen Termin.

Bitte stellen Sie Ihr Tier zur Voruntersuchung und zur Terminvereinbarung in der Sprechstunde vor!



© Tierarztpraxis KoppLetzte Änderung 25. Mai 2018